Roborock S5 Max: Test, Technische Daten & mehr

Nachdem wir in den letzten BeitrĂ€gen eher kleinere Elektronikprodukte behandelt haben, möchten wir uns diesmal wieder den etwas grĂ¶ĂŸeren widmen. Der Roborock S5 Max wurde bereits auf der letzten IFA in Berlin vorgestellt, ist aber mittlerweile daher umso gĂŒnstiger erhĂ€ltlich. Die Firma Roborock gehört zu einem Teil zu Xiaomi und fertigt auch fĂŒr letztere die eigene Roboterserie.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

Kommen wir zunĂ€chst zu den technischen Spezifikationen des Roborock S5 Max, diese haben wir euch ĂŒbersichtlich in der folgenden Tabelle aufgelistet, dort findet ihr außerdem Informationen zur Akkulaufzeit und der maximalen ReinigungsgrĂ¶ĂŸe vor:

Hersteller:Roborock
Modell:S5 Max
Navigation:Laser-Sensor (LiDAR)
Saugleistung: 2.000 Pa
LautstÀrke: 64 db
GrĂ¶ĂŸe: 353 mm x 350 mm x 97 mm
Gewicht: 3,5 kg
SteigfĂ€higkeit (TĂŒrabsĂ€tze etc.):2cm
Farben: Weiß oder Schwarz
StaubbehÀlter: 480 ml
Wassertank: 290 ml
Reinigungsleistung:ĂŒber 200 mÂČ pro Ladevorgang
Arbeitszeit:bis zu 2,5 Stunden
Ladedauer: 3 bis 4 Stunden
App: Android und iOS

Unboxing

Der Roborock S5 Max wird euch in einer relativ schlichten Kartonverpackung angeliefert. Im Lieferumfang ist neben dem eigentlichen Saugroboter auch noch ein Wassertank fĂŒr die Feuchtreinigung enthalten. Außerdem liegt in der Verpackung noch eine Unterlegplattform, eine Bedienungsanleitung, ein Reinigungswerkzeug, eine Ladestation und das passende Netzkabel bei.

EindrĂŒcke

Wie von Roborock bzw. Xiaomi gewöhnt, kann auch der S5 Max wieder mit seinem schönen Design punkten. Der Saugroboter ist in den Farben Weiß und Schwarz erhĂ€ltlich, wir persönlich wĂŒrden euch allerdings zur weißen Version raten, da man hierbei den Staub nicht so leicht auf der OberflĂ€che sieht.

Der Roboter ist weniger als 9,7 cm hoch und passt damit unter fast alle MöbelstĂŒcke, der StaubbehĂ€lter des S5 Max kann direkt ĂŒber die obere Klappe entnommen werden und muss nicht wie bei manchen Konkurrenzmodellen von hinten herausgezogen werden.

Auf der Oberseite findet sich zudem noch der Laser-Sensor des Roboters wieder, damit wird eine sehr genaue Raumnavigation ermöglicht und ihr könnt die aktuelle Reinigungsposition direkt auf eurem Smartphone mitverfolgen. Die entsprechende App kann sowohl fĂŒr Android als auch iOS Nutzer kostenfrei aus den jeweiligen AppStores heruntergeladen werden.

Da der Roboter wĂ€hrend seines Reinigungsvorgangs auch eine Karte eurer Wohnung erstellt, könnt ihr auf eurem Smartphone auch entsprechende Einteilungen treffen oder bestimmte RĂ€ume von der Reinigung ausschließen. Auch Sperrzonen um empfindliche Objekte lassen sich ĂŒber die App konfigurieren und sorgen so fĂŒr mehr Sicherheit.

Im Gegensatz zu anderen China-Saugrobotern ist der Roborock S5 Max ĂŒbrigens komplett fĂŒr den europĂ€ischen Markt zugelassen, sowohl mit der CE-Kennzeichnung als auch mit einer komplett lokalisieren App kann der Roboter dienen und ĂŒberzeugt vor allem durch die gute Saugleistung von bis zu 2000 Pa.

Fazit

Mit dem S5 Max hat Roborock wieder einen sehr guten Saugroboter fĂŒr alle Technikbegeisterte entwickelt, neben fortschrittlicher App-Steuerung muss auch auf neuste Laser-Sensorik zur Intelligenten Raumnavigation nicht verzichtet werden. Preislich ist das Modell dennoch erschwinglich und kann vor allem durch die zahlreichen Zusatzfeatures ĂŒberzeugen. Wer auf der Suche nach einer preisgĂŒnstigen Alternative ist, kann sich ĂŒbrigens auch einmal den Mijia G1 von Xiaomi anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert