Xiaomi Mi 9 Lite mit In-Screen-Fingerprintsensor

Das Xiaomi Mi 9 Lite ist ein weiteres Xiaomi-Smartphone mit einem Preis von rund 250 Euro. Es ist mit einem Qualcomm Snapdragon 710 SoC, einem Adreno 616, einer GPU, 6 GB RAM und 128 GB UFS 2.1-Speicher ausgestattet. Obwohl das Smartphone relativ preisgĂŒnstig ist, hat Xiaomi dem GerĂ€t sogar auch einen In-Screen-Fingerprintsensor spendiert, damit lĂ€sst sich das Smartphone durch einen kurzen Druck auf das Display entsperren.

Technische Daten

Hersteller: Xiaomi
Display:6.39" AMOLED (2340 x 1080 Pixel, 403 PPI)
Prozessor:Snapdragon 710 (2,2 GHz)
Arbeitsspeicher: 6 GB
Speicher: 64 GB + microSD
Kamera (RĂŒckseite)Triple-Kamera - 48 MP, 8 MP (Ultraweitwinkel), 2 MP
Kamera (Selfie)32 Megapixel
Abmessungen: 156,8 x 74,5 x 8,7 mm
Gewicht:179 Gramm
Betriebssystem: Android 9.0 Pie
Akku: 4030 mAh
SIM:Nano-SIM (Dual-SIM Funktion)

GehÀuse

Der Mi 9 Lite enthĂ€lt einen soliden Metallrahmen und eine GlasrĂŒckwand. Letzteres ist bunt. Insgesamt ist die VerarbeitungsqualitĂ€t sehr gut und es konnten keine MĂ€ngel oder SchwĂ€chen festgestellt werden. Der Xiaomi Mi 9 Lite hat sich im direkten Vergleich zu seinen Konkurrenten in Bezug auf Gewicht und Platzbedarf als durchschnittlich erwiesen.

KonnektivitÀt

Dank eines Qualcomm Snapdragon 710 SoC, einer Qualcomm Adreno 616 GPU, 6 GB RAM und 128 GB UFS 2.1-Speicher entwickelte sich das Xiaomi Mi 9 Lite insgesamt sehr reibungslos. Laut Xiaomi kann der Speicher ĂŒber microSD-Karten mit bis zu 256 GB erweitert werden. Auf diese Weise verlieren Sie jedoch den sekundĂ€ren SIM-Steckplatz, da er entweder eine SIM-Karte oder eine Speicherkarte aufnehmen kann, jedoch nicht beide. Apropos SIM-Karten: Beide SIM-SteckplĂ€tze unterstĂŒtzen LTE. VoLTE- und Wi-Fi-Anrufe konnten jedoch nicht in den Einstellungen des Smartphones gefunden werden.

Neben der Benachrichtigungs-LED verfĂŒgt der Mi 9 Lite auch ĂŒber einen Infrarotanschluss. Die Camera2-API unterstĂŒtzt den „Full“ -Modus und Video-Streaming-Dienste wie Prime oder Netflix können dank der UnterstĂŒtzung fĂŒr DRM Widevine L1 in FHD genutzt werden. Die Kabelverbindung wird ĂŒber einen USB-C-Anschluss hergestellt, der an einen USB 2.0-Bus angeschlossen ist. Über eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse können externe analoge Kopfhörer oder Lautsprecher angeschlossen werden.

Software

Auf dem Xiaomi Mi 9 Lite wird Xiaomis eigenes MIUI Global 10.3.6-Skin auf Android 9 mit Sicherheitspatches seit dem 1. September 2019 ausgefĂŒhrt. Die BenutzeroberflĂ€che Ă€hnelt stark der von Android und die wichtigsten Änderungen umfassen auch neue Symbole und ein neu angeordnetes EinstellungsmenĂŒ. Vorinstallierte Apps von Drittanbietern wie AliExpress oder Facebook können problemlos deinstalliert werden. Das Laden von Apps auf eine SD-Karte wird nicht unterstĂŒtzt.
Denken Sie daran, dass zum Ändern einiger Einstellungen eine aktive Internetverbindung sowie ein Mi-Konto erforderlich sind. Dazu gehören Einstellungen, die auf einfache Weise offline und ohne Benutzerkonto auf konkurrierenden Smartphones geĂ€ndert werden können.

Kommunikation und GPS

UnterstĂŒtzte Mobilfunkdienste sind 2G, 3G und 4G / LTE Cat 12 mit Upload- und Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 bzw. 600 Mbit / s. Zu den unterstĂŒtzten drahtlosen Nahfeld-Kommunikationsprotokollen gehören NFC, Bluetooth 5.0 und Wi-Fi 5.

GesprÀchsqualitÀt

Xiaomi entschied sich fĂŒr die Standard-Telefonieanwendung von Google, die einen schnellen Zugriff auf ein Nummernfeld fĂŒr die manuelle Eingabe von Telefonnummern, Favoriten und Kontakten bietet. Die LautstĂ€rke beim Telefonieren ist ziemlich hoch, und dank eines anstĂ€ndigen UmgebungsgerĂ€uschfilters hatten wir auch in lauten Umgebungen keine Probleme.

Kameras

Die Hauptkamera des Xiaomi Mi 9 Lite bietet drei Sensoren mit 48, 8 bzw. 2 MP. Der Haupthalbzoll große Sensor mit einer Pixelbreite von 0,8 ”m ist mit einem 1: 1,8-Objektiv ausgestattet. Die Frontkamera verfĂŒgt ĂŒber einen 32-MP-Sensor mit der gleichen Pixelbreite von 0,8 ”m und einer Blende von 1: 2,0. Es ermöglicht anstĂ€ndige PortrĂ€tfotos mit leicht blassen Farben. Feine Details und Texturen bleiben gut unterscheidbar. Die Kamera-App ist in Bezug auf die QualitĂ€tseinstellungen ziemlich eingeschrĂ€nkt. WĂ€hrend verschiedene Beleuchtungsszenarien simuliert und Filter und Schönheitsfilter nachtrĂ€glich angewendet werden können, unterstĂŒtzt die Frontkamera keinen professionellen Modus mit manuellen Einstellungen.

Test

Die von Xiaomi ausgewĂ€hlte Tastaturanwendung ist die Standardtastatur von Google. Sie ermöglicht eine schnelle Texteingabe und kann individuell nach Ihren WĂŒnschen angepasst werden. Der Touchscreen reagierte schnell. Leider war der Widerstand beim Ziehen und Ablegen etwas zu hoch fĂŒr eine komfortable Eingabe. Der Orientierungssensor funktionierte zuverlĂ€ssig und gut. Der Qualcomm Snapdragon 710 ist ein SoC der Mittelklasse, mit dem die meisten Alltagsanwendungen ohne grĂ¶ĂŸere Probleme ausgefĂŒhrt werden können. In Kombination mit 6 GB RAM sollte das Mi 9 Lite die meisten Apps problemlos ausfĂŒhren können.

Das GerĂ€t verfĂŒgt ĂŒber einen Fingerabdruckleser auf dem Bildschirm. Die Reaktion war allerdings etwas langsam und es dauerte ungefĂ€hr eine Sekunde, bis das Telefon entsperrt und der Startbildschirm angezeigt wurde.

Fazit

Das Xiaomi Mi 9 Lite ist ein kompaktes und innovatives Smartphone mit vielen neuen Features, einer sehr guten Kameraausstattung und Betriebssystem. FĂŒr den Preis von ca. 250 Euro ist es ein sehr gutes GerĂ€t fĂŒr verschiedene Zwecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.