POCO F2 Pro: Test, Technische Daten und EindrĂŒcke

POCO ist noch eine relativ junge GerĂ€temarke, doch hinter diesem Namen steckt mit Xiaomi ein Ă€ußerst erfahrener Hersteller. Bei POCO handelt es sich also lediglich um die neue Mittelklassemarke von Xiaomi und bietet damit sowohl aus Hardware und Softwaresicht ein gutes Gesamtpaket an. Aktuell ist das GerĂ€t im Blitzangebot (15% Rabatt!) aus dem EU-Warenlager fĂŒr lediglich 414 Euro bestellbar (zzgl. Versand)*, damit könnt ihr das GerĂ€t innerhalb weniger Tage in euren HĂ€nden halten.

Technische Daten

Das Xiaomi POCO F2 Pro ist mit allen modernen Technologien ausgestattet, lediglich auf Qi-Charging muss verzichtet werden. Neuste Standards wie 5G und Wi-Fi 6 sind dagegen mit an Board und ermöglichen eine schnelle DatenĂŒbertragung, selbst in lĂ€ndlichen Umgebungen hat man dank verbauten LTE Band 20 auch in Deutschland guten Empfang.

Abmessungen:163.3 x 75.4 x 8.9 mm
Gewicht:219 Gramm
Display:AMOLED 1080x2400 Pixel
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 865 (Octa-Core bis 2.84 GHz)
Arbeitsspeicher:6 GB
Flashspeicher:128 GB
Kamera RĂŒckseite:(Quad-Sensor) 64 Megapixel, 5MP, 13MP und 2 MP
Kamera Frontseite:20 Megapixel HDR
Ladeanschluss: USB Typ-C (USB 2.0 Übertragung)
Akku:4700 mAh Lithium-Polymer, Fast-Charging
Features: 5G, LTE Band 20, Bluetooth 5.1, Wi-Fi 6

EindrĂŒcke

Die Frontseite des POCO F2 Pro 5G ist komplett mit einem OLED-Display ĂŒberzogen und hat weißt keine Kamera-Aussparung auf. Xiaomi hat dem GerĂ€t daher eine sogenannte motorisierte Pop-Up-Selfiekamera spendiert, diese fĂ€hrt automatisch aus, sobald ihr in einer App die Frontkamera aktiviert.

Der Fingerabdrucksensor ist bei dem GerĂ€t unter dem Display angebracht und ist somit unsichtbar. Sobald ihr euren Finger etwas mittig auflegt wird das F2 Pro automatisch entsperrt und kann direkt verwendet werden. NatĂŒrlich sind auch Features wie Infrarotsensor, NFC (fĂŒr kabelloses Zahlen + NFC-Tags) und GPS vorhanden.

Als Energiespeicher dient dem GerĂ€t ein 4.700 mAh starker Lithium-Akku, dieser kann mit bis zu 30 Watt schnellgeladen werden und ermöglicht so eine Komplettaufladung in nur 63 Minuten. Xiaomi setzt dafĂŒr den Quick Charge 4+ Standard ein und liefert sogar ein passendes 33 Watt starkes Netzteil mit – einen Ladestand von 56 Prozent werden damit im lediglich 30 Minuten erreicht.

Das POCO F2 Pro 5G unterstĂŒtzt den ultraschnellen 5G-Mobilfunkstandard und ermöglicht euch somit noch schnellere Downloads und besseres Videostreaming unterwegs. Weiterhin verfĂŒgt das GerĂ€t auch ĂŒber LTE Band 20 UnterstĂŒtzung innerhalb der 800 MHz Frequenz, diese wird vor allem in den lĂ€ndlichen Regionen Deutschlands fĂŒr die schnelle DatenĂŒbertragung verwendet.

Bei der reinen Prozessorgeschwindigkeit hĂ€ngt das POCO F2 Pro 5G selbst die aktuellen iPhone-Modelle von Apple ab: WĂ€hrend das iPhone 11 Pro Max auf nur 525.823 Punkte im AnTuTu-Benchmark kommt, erreicht das F2 Pro von POCO stolze 538.221 Punkte und ist damit perfekt fĂŒr anspruchsvolle 3D-Anwendungen oder Spiele geeignet.

Da POCO eine Untermarke von Xiaomi ist, darf man bei Softwareupdates ebenfalls auf eine lange UnterstĂŒtzung des Herstellers hoffen. In der Regel werden Xiaomi-Smartphones mindestens drei oder vier Jahre mit aktuellen Sicherheitsupdates versorgt und lĂ€sst damit auch etablierte Marken wie z.B. Samsung hinter sich.

Fazit

FĂŒr knapp ĂŒber 400 Euro kann man mit dem GerĂ€t eigentlich nicht viel falsch machen, wer auf das kabellose Laden verzichten kann, erhĂ€lt mit dem POCO F2 Pro 5G ein leistungsstarkes Smartphone mit topaktueller Hardware. Dank 5G-Modem und dem Wi-Fi 6 Standard ist das F2 Pro auch fĂŒr die schnelleren Funknetze der Zukunft geeignet, der schnelle Qualcomm Snapdragon 865 Chip kann dagegen auch bei anspruchsvollen 3D-Spielen ĂŒberzeugen.

Blitzangebot: Bei GearBest ist das POCO F2 Pro 5G fĂŒr 414 Euro zzgl. Versand* direkt aus Frankreich lieferbar – somit mĂŒsst ihr euch um keinerlei Zoll- oder Einfuhrkosten sorgen. Bei Amazon kostet das GerĂ€t dagegen noch 500 Euro und ist somit wesentlich teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.