Artillery Sidewinder X1 3D-Drucker im Test

Das neueste Modell, die Version 4 Artillery Sidewinder X1, 3D Drucker punktet mit nennenswerten Vorzügen, wie die einfach durchzuführende Installation und die effiziente Leistungsfähigkeit. Der Drucker leitet extrem wenig Wärme ab, behält jedoch gleichzeitig ein höheres Drehmoment. Das ziemlich große Bauvolumen mit den Maßen 300 x 300 x 400 mm ist erwähnenswert. Der dazugehörige Direct-Extruder erreicht maximal 150 mm/s Geschwindigkeit. Der Drucker ist in der Lage, nicht nur gleichzeitig mehrere Objekte zu drucken, sondern punktet darüber hinaus mit extrem geräuscharmer Arbeitsweise. Das neue Lattice-Glas in der Form als 3D-Druckerplattform ist das absolute Highlight und ermöglicht komfortable Funktionen. Die überdurchschnittlich flache Oberfläche sorgt für die optimale Haftung. Die Version 4 punktet außerdem mit dem nach vorne verlagerten Kabelmanagement.

Woraus besteht der Lieferumfang

Außer dem 3D Drucker gehören Montagewerkzeuge und die Montageanleitung zum Lieferumfang. Es gibt Anbieter, die außerdem die SD Karte und das USB Kabel mitliefern. Das Produkt wird Euch übrigens vormontiert zugestellt, sodass der Aufbau unkompliziert durchgeführt werden kann. Das schafft Ihr problemlos, der zweckdienliche hervorragend ausgestattete 3D-Drucker ist zudem ein Hingucker.

Einzelheiten des perfekten Druckers

Der äußerst stabile und robuste Rahmen besteht aus Aluminium. Die erreichbare Schichtdicke von 0,5 mm führt zu außerordentlich feinen Druckergebnissen. Die Anwendbarkeit ist über einen PC, eine SD-Karte oder einen USB-Stick realisierbar.

Technische Daten

Die Kaufkriterien richten sich häufig nach den wichtigsten technischen Daten.

Hersteller:Artillery
Technologie:FDM oder FFF
System:synchronisiertes Dual-Z-System
Gehäuse: Metall (Mehr Stabilität , erhöhte Druckgenauigkeit)
Heizbett-Temperatur:max. 130 °C
Oberfläche: Oberfläche des Druckbettes ist beschichtet
Schnelligkeit:max. 150 mm/s
Auflösung:100 µm
Filament:1,75 mm
Features: Filament Sensor vorhanden
Display:LCD Touchdisplay
Gewicht:14 Kilogramm

Das synchronisierte Dual-Z-System hat die Aufgabe, vorhandene generelle Schwächen des 3D-Druckers zu beseitigen. Wenn dieser über einen 2-Achsen-Schrittmotor verfügt, wird ein Ende zur angetriebenen Seite geleitet. Es kann sehr leicht geschehen, dass die Achsenschienenstütze nicht präzise ausgerichtet ist und daher schleift. Bei einem Zwei-Achsen-System hingegen tritt dieser Fehler nicht auf, beide Seiten werden von jeweils einer Achse betrieben.

Der Multi-Drucker im Test

Die auffallend große Druckfläche wurde besonders hervorgehoben. Die vorinstallierte Zurverfügungstellung sorgte ebenso für Pluspunkte. Zu guter Letzt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen. Selbstverständlich beziehen sich die Testkriterien darüber hinaus auf die solide Rahmenkonstruktion, die saubere Kabelführung und die kaum hörbaren Schrittmotoren. Die Lüfter sind zwar groß, arbeiten jedoch relativ geräuscharm. Das farbige Touch-Display wurde als sehr gut bewertet. Das starke massive Alu-Profil verdient einen besonderen Bewertungspunkt, ebenso wie die perfekte Kabelführung. Im Testbericht wurde Bezug genommen auf den Direkt-Extruder, das schnell beheizbare Druckbett und auf die nennenswert leise Aktivität des Druckers.

Wie ist der Drucker im Alltag nutzbar

Wie bereits erwähnt, ist die geräuscharme Nutzung für viele Nutzer ausschlaggebend. Die schnelle Heizbarkeit und Inbetriebnahme sind weitere Vorzüge, die für den Dauergebrauch relevant sind. Das farbenfrohe Display ist übersichtlich und gut erkennbar. Die bedienerfreundliche Nutzung und die komfortable Handhabung sind für die Anwender das A und O eines effektiven Druckers. Wichtige Feature des hochwertigen 3D Druckers:

• Induktive Sensoren sorgen für den Endstopp bei etwaigen Problemen,
• nach Stromausfall wird der Druck fortgesetzt,

Anfänger kommen aufgrund der einfachen Bedienungselemente hervorragend mit diesem Modell zurecht. Die spezifischen Wiederherstellungsfunktionen verhindern weitgehend Defekte oder fehlerhafte Druckergebnisse. Die einfache Installation und optimale Leistungsfähigkeit, kombiniert mit der hochwertigen Qualität, machen das Modell X 1 zum Spitzenreiter in diesem Bereich. Stromausfälle und Filamentschlag sind für Euch nicht relevant, wenn Ihr Euch für den Sidewinder X 1 entscheidet. Der Drucker reagiert automatisch auf derartige Situationen. Wenn das Problem behoben ist, druckt er exakt an der Stelle weiter, wo er stehenblieb. Es gibt also kein Chaos in Euren noch zu druckenden Objekten. Diese Standard-Funktion gehört nicht pauschal zu jedem 3D-Drucker. Das Zubehör, wie die Touchscreen-Steuerung und der Titan-Extruder mit dem Direktantrieb, sollte nicht unerwähnt bleiben. Der Fadenrundlaufsensor wird von vielen Anwendern positiv bewertet. Der Sensor, der sich oben am Drucker befindet, sorgt für die automatisch gesteuerte Routine. Außerdem benötigt der Drucker keine aufwendigen Wartungen. Der feste Halt des Druckers ist für Euch ideal, die Druckqualität erstklassig, worauf in vielen Kundenrezensionen hingewiesen wird.

Elektronik des Druckers

Die saubere Verkabelung wird in jedem Testbericht hervorgehoben, die Kabelschuhe, der Stecker, das Heizbett verfügen über SSR, also über den empfehlenswerten Brandschutz. Ein Drucker ist häufig stundenlang in Betrieb, sodass dieser Schutz sinnvoll ist. Das Modell ist zwar nicht anfällig für derartige Schäden, verfügt jedoch zusätzlich über diese Schutzvorrichtung.

Kaufkriterien, die ausschlaggebend fĂĽr Euch sind

Auf den XYZ-Achsen sind drei Endanschläge angebracht, die für die induktiven Sensoren relevant sind. Die Druckstabilität wird deswegen wesentlich erhöht, während das integrierte Netzteil für die ausreichende Stromversorgung sorgt. Das Heizbett mit Runaway-Schutz sorgt für ausreichende Sicherheit, das Bett überhitzt sich nicht. Die Käufer legen Wert auf den stabilen und festen Druck, auf die sichere Nutzung des Heizbettes und auf die leise Inbetriebnahme des Druckers. Das Heizbett wird generell mit Wechselstrom betrieben, daher erwärmt sich das Heizbett aus Glaskeramik erheblich schneller. Die genaue Druckqualität wird durch die beiden Y- und X-Achsen bis zu 50 Mikrometern ermöglicht, während die Genauigkeit auf der Z-Achse mit 100 Mikrometern durchaus nennenswert ist.

Vor- und Nachteile

Kurz zusammengefasst die relevanten Vorteile:

• Die große Druckfläche ist optimal,
• daher können entsprechend große 3D-Drucke erstellt werden,
• das angemessene Preis-Leistungs-Verhältnis,
• keine störenden Geräusche, wer lärmempfindlich ist, weiß diesen Vorteil zu schätzen,
• saubere und sorgfältige Verarbeitung des Produktes,
• gute Kabelführung,
• schnell funktionierendes Heizbett, welches über Sicherheiten verfügt,
• sofortige Inbetriebnahme,
• durchdachte Konstruktion punktet mit Genauigkeit,
• auch für Anfänger geeignet,
• die Vormontage,
• leichte Bedienung.
• Der Drucker Version 4 ist mit einer Reset-Taste ausgestattet.

Ein Nachteil wurde von einem Kunden veröffentlicht, der jedoch gleichzeitig diesen Nachteil als nicht gravierend bezeichnete. Das Glaskeramikbett muss erst abgekühlt werden, bevor die Druckergebnisse entfernt werden können. Die Haftung auf dem Glasbett ist also hervorragend. Über weitere Nachteile ist derzeit nichts bekannt.

Warum ist der Drucker so leise

Die Schrittmotor-Treiber sorgen für das fast geräuschlose Arbeiten des Druckers. Sie reduzieren den Leerlaufstrom, der durch die Tätigkeit des Motors entsteht. Die zum Teil als „singend“ bekannten Geräusche gibt es nicht bei diesem Produkt.

Erfahrungen der Käufer

Einige Extras stehen nicht im Vordergrund, die Kunden bemerken jedoch auch „kleine“ Annehmlichkeiten: Das Flachbandkabel ist „Klasse“, so schreibt ein Käufer, den dicken Kabelstrang, der üblicherweise zu den Druckern gehört, gibt es nicht beim Sidewinder. Das Produkt wird ausnahmslos als zweckdienlich und mit sehr gut bewertet. Die einfache Handhabung ist der Anziehungspunkt dieses perfekten Fabrikates. Aufgrund der positiven Testergebnisse könnt Ihr dieses Fabrikat in die engere Wahl nehmen. Wer schnell und sorgfältig seine Objekte drucken will, entscheidet sich für den Artillery Sidewinder X1.

Fazit

Der 3D-Drucker gehört absolut zu den Top Fabrikaten. Das leistungsfähige Modell ist flexibel einsetzbar, mehrere Druckaufträge werden gleichzeitig abgewickelt. Trotz der Vielseitigkeit arbeitet der Drucker relativ leise. Die vielfältigen Vorteile bestätigen die Qualität dieses Produktes. Die Käufer sind zufrieden und bestätigen dies mit Feedbacks. Der Anfänger kommt hervorragend mit dem 3D Drucker klar, daher geht die Empfehlung der Experten dahin, diesen hochwertigen, leicht bedienbaren Drucker anzuschaffen. Der Aufbau erfordert ebenfalls kein spezielles Know-how, der vormontierte Drucker wird unverzüglich in Betrieb genommen, die entsprechende detaillierte Anleitung gehört zum Lieferumfang. Der moderne flexible Drucker ist preisgünstig, leistungsfähig und absolut empfehlenswert, geeignet für das Drucken größerer Objekte. Mehrere Anschlussmöglichkeiten ermöglichen den Einsatz für flexible Materialien, 1,75 mm PLA, ABS und TPU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.